Weihnachtsglocken Weihnachtsmann
 

» Gedichte zur Weihnachtszeit

»Eselchen

Es war einmal ein E,
es war einmal ein sel,
es war einmal ein Eselchen,
das ging nicht von der Stell.
Wo willst du hin?
Ich sag dir was, gib acht.
Es kommt zu dir das Chriskind heute Nacht.
Da blieb es nicht mehr wo es stand,
da ging es von der Stell,
da lief es heim das Eselchen,
wie ein Wieselchen so schnell.


Autor: Steven Graff
Eingetragen von: Steven

Neues Gedicht eintragen | zur Übersicht

© Borkenhagen-Webservice • Sven Borkenhagen • ImpressumDatenschutzKontakt