Weihnachtsglocken Weihnachtsmann
 

» Gedichte zur Weihnachtszeit

»Advent

Der Frost haucht zarte Häkelspitzen
perlmuttergrau ans Scheibenglas.
Da blühn bis an die Fensterritzen
Eisblumen, Sterne, Farn und Gras.

Kristalle schaukeln von den Bäumen,
die letzten Vögel sind entflohn.
Leis fällt der Schnee...In unsern Träumen
weihnachtet es seid gestern schon.


Autor: Mascha Kaléko
Eingetragen von: Ella-Marie Meyer

Neues Gedicht eintragen | zur Übersicht

© Borkenhagen-Webservice • Sven Borkenhagen • ImpressumDatenschutzKontakt